fon: 0221 - 271 78 32
mob: 0172 - 630 26 86
neumann@tech-konzept.de
Lindenstraße 75 / 50674 Köln

2012, August

ThyssenKrupp Ideenpark 2012

Messe Essen

Milla & Partner GmbH, Stuttgart

Auf ca. 60.000 qm präsentierte der Ideenpark an 13 Tagen eine einzigartige Technik-Erlebniswelt. Insgesamt kamen 320.000 Besucher die an über 400 Exponaten und Experimenten mitwirkten und an 670 Workshops teilnahmen. Über 200 Partner aus Industrie, Wissenschaft, Forschung und Bildung zeigten zusammen mit einer Vielzahl von ThyssenKrupp-Unternehmen die gesamte Bandbreite von technischen Möglichkeiten. Die technische Planung und Koordination umfasste alle Bereiche der Rauminszenierung und den Support der Aussteller mit Medientechnik und Messe-Infrastruktur.
Das Konzept basierte auf dem Bild einer Stadt voller Leidenschaft für Forschung und Technik, voller Kreativität, Schaffensdrang und Energie. Als „grüne Lunge“ fungierte eine Parklandschaft, die sich durch das gesamte Stadtbild zog. Zu beiden Seiten dieses Parks reihten sich 16 verschiedene Stadtquartiere wie Perlen einer Kette auf. Sie setzten die zahlreichen Wissens- und Forschungsstationen in einen szenografischen Zusammenhang.

www.ideenpark.de

2010, September

Mercedes-Benz, Automechanika 2010

Messe Frankfurt/Main

Milla & Partner GmbH, Stuttgart

Ein Blickfang auf der Automechanika war die Hebebühnen-Installation, die Milla & Partner für den Messeauftritt von Mercedes-Benz kreierte. Während das Hebebühnen-Ballett entlang der Glasfront den Markenraum zur Agora hin definierte, prägten auf der gegenüberliegenden Längsseite 240 Gitterboxen das Bild mit einer rund 6 Meter hohen und 40 Meter breiten Installation. Authentizität und Nähe zur Arbeitswelt standen im Mittelpunkt einer Werkstatt-Demonstration und eines Teile-Quiz.

2008, Mai

ThyssenKrupp IdeenPark

Stuttgart, Messe

Milla & Partner GmbH, Stuttgart

Der ThyssenKrupp IdeenPark war eine interaktive und dialogische Science- und Technikausstellung auf 40.000 qm, verknüpft mit einer Vielzahl von Workshops und Veranstaltungen. Er diente dazu jungen Menschen naturwissenschaftliche, technische und ingenieurwissenschaftliche Berufe auf informative und spielerische Art näher bringen und sie dafür zu begeistern. Die Besucher konnten Fragen stellen, mitmachen, entdecken und experimentieren. Hauptaufgabe der Agentur war die bauliche, gestalterische und technische Integration der 200 Aussteller und 100 Projekte sowie deren Koordination.

2007, März

Deutsche Telekom, CeBIT

Hannover, Messe

Atelier Markgraph, Frankfurt

Für den Auftritt der Telekom auf der CeBIT wurden bei verschiedenen Exponaten die Schnittstellen zwischen Konzeption, Messebau, Technik und Exponatbau koordiniert. Für drei Exponate erfolgte die technische Entwicklung und organisatorische Betreuung.

2000, Juni

Bosch-Pavillon, Expo 2000

Hannover Messe

Milla und Partner, Stuttgart

Unter dem Motto der Weltausstellung "Mensch-Natur-Technik" präsentierte der Bosch-Konzern auf 1.000 qm seine verschiedenen Leistungsbereiche. Aufgabe der Agentur war es, ein einheitlliches Bild für den Stand und die unterschiedliche Schwerpunkten zu entwickeln ohne die Produkte zu zeigen. Wie in einer Landschaft durchwanderte der Besucher die Bosch-Welt und erfuhr deren Nutzen für den Menschen an 45 interaktiven Stationen und Kabinetten. Innerhalb des Standes befand sich ein 100 qm Garten wozu speziell das Hallendach geöffnet worden war.

1999, April

Telekom, CeBIT

Hannover Messe

TC-Gruppe, Ludwigsburg

Zur CeBIT wurde eine Showbühne mit einer 6x7 Videowand installiert. Unterstützt von Live-Musik traten verschiedene Sport-Gruppen auf. Podiumsdikussionen und Fachvorträge waren Bestandteil des Tagesprogramms.

1998, August

Telekom CeBIT Home

Hannover Messe

TC-Studios, Ludwigsburg

Auf der CeBIT Home präsentierte die Telekom neue Produkte und Anwendungen. Die Inszenierung erfolgte mit einer fahrbaren Videowand, Musikern und Künstlern. Im Rahmen des Show-Programms wurde auch der lokale Sender N-Joy Radio mit Musikbeiträgen und Diskussionen live eingebunden.

1996, Oktober

Mercedes Benz, British International Motorshow

Birmingham, National Exhibition Centre

facts + fiction, Köln

Die "Gallery Of Styles" wurde von der Agentur zusammen mit CasinoContainer konzipiert und realisiert. Die Inszenierung bot namenhaften Künstlern wie Michael Petry, Ron Arad, Denis Blais und Alexander McQueen die Grundlage eigene Ideen einzubringen und umzusetzen.
Die See-Container, die bereits auf Messen in Tokyo, Genua und Turin eingesetzt waren, wurden in Abstimmung mit den Künstler zu eigenständigen Erlebnisinseln umgebaut und von ihnen gestaltet.

1994, April

Mercedes-Benz, SLK-Präsentation

Autosalon Turin

Milla & Partner GmbH, Stuttgart

Für die Präsentation des SLK und seiner Vorläufer wurde eine Rückprojektionswand (2,4 x 7,6 m) mit 36 400 W-Diaprojektoren installiert. Licht- und Klanginszenierungen sorgten für veränderliche Stimmungen auf dem Messestand.

1993, Oktober

Mercedes-Benz, Vision A

Motorshow Tokyo

Milla & Partner GmbH, Stuttgart

Zur Vorstellung der künftigen A-Klasse wurde ein Objektwand aus programmierten Lichtsegmenten mit 9 Video-Cubes entwickelt, installiert und vor Ort programmiert.Die neue C-Klasse erhielt eine Installation aus frei konfigurierten Monitoren unterschiedlicher Größen, den Monitor-Kristallen.

1992, September

Knipping: Messe-System, Messe-Umsetzung

Leipzig, Amsterdam, Utrecht, Posen

Milla & Partner GmbH, Stuttgart

Für Messen von 20 - 300 qm der Knipping-Fenstertechnik wurde ein eigenes Messesystem entwickelt und produziert. Mit speziellen Eye-Catchern erhielt jede Messe eine individuelle Note zum Jahresmotto. Zur Nachnutzung wurden ca. 15 kleine Verkaufsräume sowie ein große Ausstellungsfläche der neuen Niederlassung Leipzig mit dem System ausgestattet.

1991, April

ABB, Wasser

Hannover Messe

Milla & Partner GmbH, Stuttgart

Auf der Hannover Messe wurde am Beispiel der Wasseraufbereitung die Kompetenz von ABB für Gesamtanlagen und das Zusammenspiel der Einzelunternehmen vermittelt. Eine Medien- und Skulpturenlandschaft stellte mit einer Mensch-Maschine-Skulptur, einem Video-Wasserfall sowie einem Teich- und Steingarten die Wechselbeziehungen dar.